STARTSEITE   |   ANLAGENBAU/AUTOMATION   |   ENERGIEBERATUNG/ENERGIEMANAGEMENT   |   ÜBER UNS   |   KONTAKT
Energy...
  ENERGIEMANAGEMENT

Energiemanagement

Energiemanagement für unsere Umwelt

Im Wandel von Klimaschutz und Umweltpolitik, aus Verknappung von Energieträgern und durch wachsende Umweltprobleme ist es unabdingbar, dass sich sowohl Unternehmen als auch Kommunen entschließen ein Energiemanagement durchzuführen, um dem wachsenden Druck in Bezug auf Energieeffizienz sinnvoll entgegenwirken zu können.

Ein Energiemanagement stellt die Summe aller geplanten und durchzuführenden Maßnahmen dar, um einen minimalen Energieeinsatz bei geforderter Leistung sicherzustellen. Es nimmt sowohl auf technische und organisatorische Abläufe als auch auf Verhaltensweisen Einfluss, um unter wirtschaftlichen Gesichtspunkten den Gesamtenergieverbrauch zu senken und die Energieeffizienz kontinuierlich zu verbessern. Das Management kann durch ein zu implementierendes System unterstützt werden.

Energiemanagementsystem

Ein Energiemanagementsystem (EnMS) ist vergleichbar mit Managementsystemen für Sicherheit, für Qualität, für Gebäude oder Anlagen und sollte nicht isoliert betrachtet werden, sondern Hand in Hand mit anderen Systemen geplant und umgesetzt werden.
Es dient der systematischen Erfassung der vorhandenen Energie-verbräuche und Energieflüsse. Durch seinen systematischen Ansatz schafft es die Grundlage, auf der eine Entscheidung für Investitionen getroffen werden kann.

Sind einmal die erforderlichen Informations- und Organisationsstrukturen installiert, so versetzt es seinen Nutzer in die Lage, unter Berücksichtigung von gesetzlichen oder anderweitigen Rahmenbedingungen, die energetische Leistung kontinuierlich zu verbessern. Die DIN EN 16001, welche sich an der Umweltmanagementnorm ISO 14001 orientiert, beschreibt formell die Anforderungen an ein EnMS. Es steht aber frei ein eigenes System aufzusetzen.

Unser Beitrag

Wir unterstützen Sie in Ihrem Energiemanagement, bei der Einführung eines Energiemanagementsystems und der Pflege oder Optimierung Ihres bestehenden Systems.

Unter Berücksichtigung der von Ihnen gesetzten Vorgaben entwickeln wir einen Projektplan. Dieser beinhaltet neben der Zieldefinition und den Aufgaben, die Terminschiene mit den vereinbarten Meilensteinen. Dazu gehören:

Aufnahme

Es wird eine komplette Übersicht des Ist-Zustandes erstellt, aus der alle technischen oder sozialen Abhängigkeiten, alle Messstellen und Energieflüsse, sowie alle Verbräuche erkennbar sind.

Maßnahmenplanung

Auf Basis der Aufnahme werden mögliche Maßnahmen entwickelt. Diese werden nach Charakter in Gruppen geordnet.

Folgende Charaktere werden berücksichtigt:
  • Technischer Anspruch
  • Kostenvolumen
  • Umsetzungszeitraum

Der Vorteil dieser Charakterisierung besteht darin, dass man sowohl einzelne Maßnahmen als auch Maßnahmengruppen gezielter umsetzten kann.

Vermeidung

Alle Verbräuche werden auf ihre Notwendigkeit hin überprüft und gegebenenfalls abgestellt.

Optimierung

Aus den technischen und sozialen Abhängigkeiten können vorhandene Einsparpotentiale abgeleitet werden, welche zu einer verbesserten Öko-Bilanz beitragen.

Beschaffung

Der Energieeinkauf wird bezüglich Aufwand, Zusammenführung und Menge hinterfragt. Auch die Möglichkeit und der Wunsch zur Selbstversorgung wird hier betrachtet.

Dokumentation

Ein oftmals unterschätzter Punkt ist die notwendige Dokumentation. Nur durch sie ist es möglich alle Zusammen-hänge in ihrer Gesamtheit darstellen, präsentieren und kontrollieren zu können. Neben der internen Informationsfunktion besitzt die Dokumentation zusätzlich die Stärke zur werbewirksamen oder berichtenden Öffentlichkeitsarbeit beizutragen.

Ingenieurbüro Förster · Olympiastraße 1 · 26419 Schortens · Tel: 04421-778577-0 · E-Mail · Impressum